Mittwoch, 11. Dezember 2013

Eine neue Frida und ein Weihnachtsgeschenk

Im Sommer habe ich auf dem Stoffmarkt einen wunderschönen grünen (und einen fliederfarbenen) Cordstoff gekauft. Letzte Woche habe ich es geschafft eine Hose daraus für Le Petit zu nähen. Als Schnittmuster habe ich wieder die Frida-Hose vom Milchmonster verwendet, was ich schon einmal im Frühling ausprobiert habe. Dieses Mal war ich allerdings schlauer und habe die Hose mit wunderschönem türkisfarbenem Jersey gefüttert. Die Farben sind genial zusammen! Davon hab ich aber leider kein Bild gemacht. Das Bündchen ist mir wiedereinmal zu weit geraten, deswegen habe ich jetzt doch noch einen Gummi eingezogen. Le Petit präsentiert aufgrund seiner Statur (kleines, dickes Bäuchlein) nähmlich gerne mal einen Bauarbeiterauschnitt.
Aus dem fliederfarbenem Stoff soll mal etwas für das kleine Mädchen entstehen. Aus diesem Grund habe ich den gleichen Stoff für die Hosentaschen verwendet - Partnerlook bei Geschwistern =)

Hier etwas auf halb Acht,da noch ohne Gummi im Bund.

Gestern kam ich dazu das Weihnachtsgeschenk für mein kleines Patenmädchen zu nähen. Letztes Jahr gab es einen Puppenfahrradsitz (nagut, den gabs zum Geburtstag, sehe ich gerade). Diese Mal habe ich mich zu einer Maltasche entschieden. Eine A4-große Mappe, in die viele Blätter passen, sowie Stifte, Radiergummi, Schere und was man sonst noch so als fast Vierjährige braucht. Die Buntstifte muss ich noch besorgen. Die hier dürfen nur Probe liegen. Gefüttert ist die Außenhülle mit einem Wischtuch =)
 Was habe ich beim Aufschneiden des Knopfloches gezittert. Aber wieder einmal ist nicht kaputt gegangen, uff.
 Um den gefütterten Teil festzuhalten, habe ich einige lilafarbene Linien drübergesteppt, ähnlich einem Quilt. Ich hoffe, sie freut sich drüber und kann damit was anfangen. Füllen werde ich die Tasche noch mit Ausmalbildern von hier.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen