Dienstag, 5. November 2013

Zweifel

Seit Anfang Oktober geht unser kleiner Sohn jetzt in eine Krippe, die nur 500m von unserer Wohnung entfernt ist. Wir haben uns mit der Entscheidung zu wechseln sehr schwer getan. Seine vorherige Krippe hat uns sehr gut gefallen. Allerdings ist sie 4km von uns entfernt, dafür aber direkt neben der Arbeitsstelle meines Mannes. Mit der Straßenbahn ist sie auch nur bedingt gut zu erreichen. Nun werde ich demnächst mit unserem kleinsten Kind für ein paar Monate zu Hause sein. Für mich würde es in diesem Zeitraum nervenaufreibend sein unseren Sohn aus der Krippe abzuholen. Mit einem Wechsel erhofften wir uns außerdem, dass Le Petit Freunde aus unserer Wohngegend kennenlernt, die man Nachmittags auf dem Spielplatz treffen könnte.
Nach dem Wechsel überkamen uns eine leichte Zweifel. Es gab Kleinigkeiten, die uns störten. Nichts großes, aber viele kleine Dinge, bei denen wir uns vor den Kopf gestoßen fühlten. Schließlich wurde uns auch eine beobachtete Sache von einer Freundin übermittelt, die zu unserem Gefühl passt. Wenn ich Le Petit hinbringe oder abhole, achte ich mit Argusaugen auf die Situation. Fühlt sich mein Kind wohl? In der alten Krippe wollte er manchmal gar nicht mitkommen, mittlerweile springt er mir lachend in die Arme. Wenn wir ihn fragen, ob er gerne in Krippe geht, ob es ihm dort Spaß macht und er gerne dort spielt, antwortet er immer mit ja. Manchmal kommt es morgens vor, dass er sagt, er wolle nicht in die Krippe. Und ich zermartere mir das Hirn, ob er das in der alten auch angedeutet hat, jetzt kann er ja wesentlich mehr sprechen. Die große Frage, die uns seit dem Wechsel umtreibt, ist, ob sich Le Petit wohl fühlt und er gerne dort spielt. Wir haben kleine Zweifel.
Wenn jetzt die Möglichkeit bestünde wieder in die alte Krippe zurück zu wechseln, wäre das zu viel für einen Zweijährigen. Wäre es besser, er bliebe noch ein Jahr in einer Krippe, die ihm möglicherweise nicht gefällt?
Ach mensch, Eltern sein ist nicht leicht! Ich würde gerne schon einmal in die Lösung schauen...

1 Kommentar:

  1. ... und ihn eine Zeitlang zu Hause haben, wäre keine Option (wenn es ihm wirklich nicht gefallen sollte in der Krippe)?

    AntwortenLöschen