Freitag, 6. November 2015

PuppenMITmacherei 2015 | Das fünfte Treffen

Beim fünften Treffen, dem vorletzten bereits, geht es um die Kleidung der Puppen. Puppenkleidung mag ich sehr. Man braucht nicht viel Stoff und kann mit einfachen Mitteln so hübsche Dinge zaubern (nicht, dass ich das schon mal getan hätte). Ich habe mich vorher informiert und mich gefreut, wie einfach die Schnittkonstruktion für Puppensachen ist. Da aus meinem Puppenjungen ja überaschenderweise ein Mädchen geworden ist (mein Sohn hat es sich so gewünscht), schwebte mir vor allem ein Kleid, eine Unterhose, Schuhe, Haarbänder und eine Strickjacke vor. 

Die Unterhose habe ich bei Kivitt gefunden. Leider hat sie inzwischen aufgehört zu schreiben, was ich sehr bedauere. Die Unterhose lässt sich gut stricken, rutscht bei meinem Püppchen allerdings ein bisschen. Beim nächsten Mal würde ich weniger Maschen anschlagen.

Das Schnittmuster vom Kleid habe ich selbst entworfen. Aber eigentlich gibt es da nicht viel zu entwerfen. Ich habe die Ärmel und das Oberteil aus einem Stück geformt und hinten einen lange Schlitz gelassen, damit der große Kopf durchpasst. Ich bin immer wieder überascht, wie sehr die Puppen kleinen Babys ähneln. Einen Knopf wollte ich noch hinzufügen, habe es dann zeitlich nicht mehr geschafft und es dann gelassen. Aus dem Stoff habe ich meinem Patenmädchen ein Kleid genäht als sie ein Jahr alt war. Eine schöne Erinnerung. Als Abschluss bekam das Kleidchen noch eine Spitzenbordüre.

Die Anleitung für die Schuhe habe ich von der zauberhaften Zauberflink, die mich auch so wunderbar inspiriert hat und so tolle Anleitungen bereit hält. An die Größe der Schuhe musste ich mich ein bisschen herantasten. Auch das gelang mir nicht so gut und die Schuhe rutschen immer ab. Da muss ein Bändchen noch Abhilfe schaffen. Meine arme Puppe scheint ein bisschen zu klein und zu schmal geraten sein. 
Für die Haarbänder habe ich einfach Luftmaschen gehäkelt. Die kann mein Sohn natürlich noch nicht anbinden. 

Eine Strickjacke wollte ich auch noch stricken, aber dazu kam ich noch nicht. Anleitung wäre diese hier. Sehr süß! Und jetzt, wo das Wetter kalt wird, wünsche ich mir auch noch eine Hose und eine Mütze nach Ringelmiez' oder Junikates Anleitung. Vielleicht ein gutes Weihnachtsgeschenk?
Besonders faszinierend fand ich allerdings auch diese tollen Stiefelchen

Eigentlich würde ich gerne noch eine ganze Ausstattung nähen. Die Windel fehlt nämlich auch noch! Mir hat es großen Spaß gemacht, die Kleidung zu kreieren. Da muss ich einfach noch mal ran.

Alle anderen Kleider- und Puppenmacher sind wie gehabt bei Caro und den Naturkindern zu finden.

Also dann, bis zum letzten Treffen im Dezember!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen