Mittwoch, 7. Oktober 2015

PuppenMITmacherei 2015 | Das vierte Treffen

Heute nun also das vierte Treffen der Puppenmitmacherei. Es geht um die Gestaltung von Gesicht, Haaren und Details. Ich habe das Gesicht gleich aufgestickt, als der Kopf fertig war. Das erschien mir am einfachsten. Vielleicht wäre es besser das erst zu machen, wenn der Körper schon mit Kopf verbunden ist? Ich weiß es nicht. Vielleicht probiere ich es beim nächsten Mal anders aus. Denn das nächste Mal ist schon fest verplant. Meine Tochter wird im Dezember zwei Jahre alt. Zeit für eine große Puppe, nicht wahr?
Gut, aber zurück zur Puppe meine Sohnes. Für die Augen und den Mund verwendete ich Stickgarn aus meinem großen Fundus. Ich freue mich, dass es endlich mal zum Einsatz kommt. Ich habe es mal auf dem Flohmarkt erbeutet. Es ist ziemlich altes, noch von "damals" in Glauchau hergestellt, also gar nicht so weit weg von hier. Hier kam auch endlich die lange Nähnadel zum Einsatz und sie war wirklich sehr nützlich. Die Augen habe ich so erst mit Abbindegarn am Hinterkopf fixiert und auch den Mund angedeutet. Wobei mir der Mund nicht so sehr gefällt. Machen das andere Puppenmacherinnen anders? Für die Augen verwendete ich ein helles blau. Mein Sohn hat so helle, strahlende blaue Augen, da musste ich einfach ebenfalls blau verwenden. Der Mund wurde ein zurückhaltendes rot. Gestickt habe ich in den Abendstunden auf der Terasse, bis es dunkel wurde. Ich lehnte mich dann immer ganz weit nach hinten, um das Licht aus der Küche zu erhaschen.
Die Augen gefielen mir anfangs nicht und eines trennte ich noch einmal ängstlich auf. Ängstlich, da ich nicht wusste, ob man die Einstichlöcher des Garnes sehen würde. Ganz zufrieden bin ich mit den Augen auch nicht. Sie sind zu wenig rund. Das konnte ich erst evaluieren, als ich sie ganz direkt mit anderen Puppengesichtern verglich. Aber ich traue mich nicht, sie nocheinmal aufzumachen. Der Mund ist auch zu weit nach innen gezogen. Wie gesagt, beim nächsten Mal würde ich ihn nicht am Hinterkopf fixieren.
Dann ging es an die Haare. Ich hatte ja schon erzählt, dass ich meinen Sohn in den Entstehungsprozess mit einband. Er suchte sich "gelbe und blonde Haare", wie er sie nannte, aus meinem Fundus (von der Omi bekommen) aus. Ich muss zugeben, dass es keine echte Wolle ist, sondern eine Mischung mit Acryl, wohlmöglich sogar nur Acryl. Aber ich freue mich, dass er so eine genaue Vorstellung von den Haaren, eigentlich von der ganzen Puppe hatte. In meinen Augen wollte ich eine Jungspuppe machen, aber er wünschte sich ein Mädchen (das dritte) mit langen blonden Haaren. Also dann.
Ich häkelte eine Kappe für das Puppenmädchen. Dafür verwendete ich die Anleitung von Zauberflink. Vielen, vielen Dank dafür! Die Kappe wird auf den Kopf genäht und dann werden die Haarsträhnchen eingeknüpft.

Auf weitere Details (Ohren, Bauchnabel, Po) habe ich bei diesem Püppchen ganz bewusst verzichtet.
Zum Schluss wurde ihr noch Leben eingehaucht und ich machte ihr rote Bäckchen und eine rote Nase. So, jetzt dürft ihr sogar schon einen Blick auf die fertige Puppe mit Kleidchen erhaschen:
Aber die ganze Puppe zeige ich erst später.

Ich bin gespannt, was die anderen Puppenmacherinnen bei Caro heute alles zu berichten haben und stöbere hier ein bisschen herum.

Kommentare:

  1. Sie ist wirklich niedlich geworden, Deine/ Eure Puppe!
    Die Haare stehen ihr sehr gut und die roten Bäckchen und Nase...

    Lieber Gruß von
    Helga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, ich finde die Haare auch sehr süß.

      Löschen
  2. Sieht doch schön aus. Ich hoffe ja, ich kriege das auch so toll hin.

    Liebe Grüße
    mei

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Kathrin,

    Ganz süss ist dein Püppchen geworden. Ich finde es schön, dass du deinen Sohnemann so mit eingebunden hast und er Sender Vorstellungen mit einigen konnte.
    Mit dem Mund denke ich könntest du ihr einfach noch vorsichtig auftrennen und ihn zart aufsticken...aber nur, wenn es dich zu sehr stört ;) wichtig ist, ob er deinem Sohnemann gefällt :))))

    Sei ganz lieb gegrüsst

    Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Er seine Vorstellungen mit einbringen konnte ;) das sollte das heißen...schon wieder diese blö... Autorkorrektur ;) sorry!!!

      Löschen
    2. Geniale Idee, den Mund noch einmal aufzutrennen. Auf die Idee bin ich gar nicht gekommen. Meinen Sohn stört es nicht, aber ich selber will ja auch die perfekte Puppe für ihn haben...
      Grüße,
      Kathrin

      Löschen
  4. Süß dein Püppchen mit den gelben Haaren! beim sticken des Mundes zieht man gerne den Faden zu fest an, dadurch bekommen sie einen ganz anderen Ausdruck. wenn man es wie bei einem kleinen Kind haben möchte können die Lippen sogar etwas erhaben sein. Wenn es dich oder deinem Sohn sehr stört dann trenn es vorsichtig auf und sticke nochmal drüber.
    Das wird schon bin mir sicher.
    Bis zum nächsten Treffen
    Guss Imke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin echt überrascht, dass so ein bisschen Zug am Mund die Puppe ihr Wesen so verändern lässt. Im Moment wirkt sie für mich ein bisschen altklug. Mal sehen, ob ich es tatsächlich noch einmal auflasse.
      Grüße,
      Kathrin

      Löschen
  5. Oh, schon fertig! Wie niedlich, dieser Blondschopf! Ich finde den Mund ganz gut so, aber man sieht die Sachen selbst ja immer kritischer. Die Augen von meinem Lenny hätte ich im Nachhinein auch waldorfiger gewollt. Aber dann wäre es vielleicht auch nicht mehr Lenny...
    Ganz liebe Grüße
    Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaja, du hast recht. Man selbst ist immer viel kritischer =)

      Löschen
  6. Schön ist sie geworden! Mir gefallen Augen und Mund gut - ein spezielles Charaktergesicht, ich mag sowas (nicht nur bei Puppen).

    Liebe Grüsse

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt, so hat sie ihr Charaktergesicht! Du siehst es schön positiv! Danke.

      Löschen
  7. Post, Link, Banner Anforderung

    Hallo ,
    Wir suchen für Bloggerinnen mit einen einzigartigen Geschmack wie Sie, um eine kooperative Geschäftsbeziehung aufzubauen. Miaberlin.de spezialisiert in maßgeschneiderte Abendkleider, Brautkleider, und Kleider für besondere Anlässe. Wir hätten gern wenn Sie für uns ein Post schreiben und uns ein Banner geben könnten. Wenn Sie interessiert sind kontaktieren Sie uns an miaberlinbacklinks@yahoo.com (Wir werden Ihnen die Details schicken).

    Wir freuen uns von Ihnen zu hören.

    AntwortenLöschen