Montag, 9. September 2013

Platz geschaffen

Diese Wochenende hat Le Petit bei meinen Eltern verbracht und wir haben die Zeit genutzt, um unsere Wohnung ein bisschen umzuräumen. Vor kurzem hatte ich ja bereits geschrieben, dass wir uns entschlossen haben, noch ein bisschen in unserer kleinen, aber sehr feinen 2-Raum-Wohnung zu bleiben. Damit wir auch zu viert einen Platz im Schlafzimmer finden, haben ein Schrank und ein Kinderbett jetzt die Plätze getauscht. Plötzlich ist das Zimmer viel lichter und das Kinderbett kann demnächst irgendwann mit einem Kinderhochbett ausgetauscht werden. Außerdem hat mein Mann einen neuen Esstisch gebaut, der jetzt in unserer Küche thront und eine schickere Garderobe gebastelt. Jetzt finden dort unsere Helme, die Jacken und separat weiter unten die Kinderjacken ihren Platz. Total hübsch!
Neben diesen wichtigen Erledigungen haben wir die freie Zeit auch ein wenig für uns genutzt, waren Cocktails trinken, ohne Stress im Baumarkt, haben laaaaaange mit Freunden gegrillt (und in absoluter Ruhe und Gemütlichkeit gegessen, keiner ist aus Versehen auf Teller getreten :-) ), haben einen Töpfermarkt besucht und wohlüberlegte Beute gemacht. Sonntag Abend haben wir dann unseren Kleinen wieder überglücklich in die Arme geschlossen.
Wir haben es wirklich gut!

Kommentare:

  1. Das klingt gut. So wäre auch mal ein Wochenende nach meinem Geschmack. Wohnung aufhübschen, Zeit zu zweit und mit Freunden, besser gehts nicht. :-)

    LG Doro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, so ein Wochenende tut wirklich gut. Witzig aber, dass wir am Freitag noch unserem Sohn hinterher trauerten. Dabei haben wir ihn jedes WE. Ich habe dann festgelegt, dass wir genau seine Abwesenheit jetzt genießen und Dinge machen, die ohne ihn nicht mehr so einfach gehen.
      Liebe Grüße,
      Kathrin

      Löschen