Donnerstag, 5. September 2013

Ottos Mops oder so ähnlich mit zwei

Schon ein paar Mal habe ich erwähnt, dass Le Petit sich mit dem Sprechen Zeit lässt. Sein liebstes Wort ist wohl "Ah!". Das kann vieles bedeuten. Mal ist es ein Fahrrad, mal ein Vogel oder einfach eine Aufforderung zu irgendwas und wir raten dann hin und her. Auch sehr beliebt ist "ham", wenn ich ihm den Löffel in den Mund stecken soll (morgens isst er sein Müsli einfach nicht mehr selber und ich soll ihn füttern. Was soll's, ich mach es meist, das ist mir lieber als Ärger und Tränen am Morgen). Mittlerweile spricht er aber auch gerne Sätze nach. Bei der letzten Gelegenheit habe ich das mal meinen Eltern präsentiert: "Le Petit, sag mal: Das Motorrad fährt vorbei." (ein Satz, den er auch alleine sagt) Le Petit sagt also in seiner Geheimsprache: "Uah ba-ba bei!" (eindeutig oder?) =)
Meine Eltern haben tatsächlich gelacht und gemeint, dass sie sich gerade sehr an den Sketch von Loriot erinnert fühlen, in dem ein Hund sprechen kann.
"Otto, sag mal: ...."
"Höhöh hö hö, höhöhö hö!"

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen