Dienstag, 17. September 2013

Klassentreffen

Am Wochenende war ich zu einem Klassentreffen. Zehn Jahre ist das Abitur bereits her. Etwas weniger als die Hälfte meiner Jahrgangsstufe hatte sich zusammengefunden. Es war schön, die Leute mal wieder gesehen zu haben. Ich konnte mich auch mit allen unterhalten, die mich interessiert haben. Wirklich erstaunliche oder ungewöhnliche Lebensläufe gab es nicht (bzw. die Leute waren nicht da?). Interessant war auf jeden Fall, dass auf dem Klassentreffen vor 5 Jahren nur sehr wenige bereits ein Kind hatten, während jetzt (zumindest bei den Frauen) doch relativ viele ein oder mehr Kinder hatten. Aber klar, irgendwann ist die Zeit halt reif dafür. Zumal viele Ausbildungen nach dem Abi mindestens 5 Jahre dauern. Ich habe mich sehr gefreut meine ehemaligen Klassenkameraden mal wieder zu treffen und insbesondere auch mal wieder mit meiner Freundin zu quatschen. Ich sehe sie einfach zu selten.
Als ich am Samstag alleine mit dem Auto zum Treffen losfuhr, da fühlte ich mich total frei und unbeschwert. Ich musste fast keine Sachen packen und auch sonst an nur wenig denken, habe die Musik laut gedreht und bin einfach nur alleine Auto gefahren. Es war das erste Mal seit November letzten Jahres, dass ich ohne Familie "länger" weg war. Am Samstag Abend aber hat mir meine Familie schon wieder ganz schön gefehlt. Insbesondere als ich alleine im Bett lag. Es ist schön eine Familie zu haben! (und es ist auch schön ab und zu mal etwas alleine zu machen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen