Dienstag, 9. April 2013

Ein letztes Mal

Ein letztes Mal bin ich heute die Weg zu meiner alten Arbeitsstelle gefahren. Vorbei an dem großen Park und am Stadion zur Uni. Ein letztes Mal habe ich mein Fahrrad hinter dem Institut geparkt, mir einen Kaffee geholt, ein letztes Mal am Computer angemeldet. Ich habe meine Belegexemplare für die Unibibliothek gedruckt und binden lassen. Noch einmal in der Mensa gegessen und letztendlich meinen Schreibtisch geräumt. Ein bisschen melancholisch war ich, aber nur kurz. Ich freue mich auf die neue Stelle.

Tschüss Teilchenphysik, hallo Verkehrswissenschaften.

(Vor zehn Jahren hätte ich nie gedacht, dass ich mich mal von der Teilchenphysik mit Freude lossagen würde.)

Kommentare:

  1. Ich bin gerade über einen deiner Kommentare bei sechziggradnord auf deinen Blog gestoßen. Und werde mich mal so ein bisschen queerbeet durchlesen. Und Teilchenphysik lässt mich aufhorchen, da mein immer-noch-nicht-Ehemann in Theoretischer Physik promoviert. Hast du an deinem Institut nach der Promotion gearbeitet? Oder hast du gerade deine erste "richtige" Stelle angetreten?

    Bin gespannt und werde regelmäßig mitlesen.

    Lieben Gruß aus Leipzig,

    Lydia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lydia,
      während meiner Promotion war ich an meinem Institut angestellt. Jetzt, nachdem ich fertig bin, habe ich eine total interessante Stelle am Institut für Verkehrswissenschaften gefunden. Also die erste Stelle nach der Promotion habe ich gerade jetzt erst angetreten.
      Theoretische Physik? Da würde mich ja mal die Richtung interessieren? Arbeitet er in Leipzig? Ist ja gar nicht so weit weg.
      Liebe Grüße,
      Kathrin

      Löschen
  2. Hallo Kathrin,

    er macht Statistische Physik am ITP der Uni Leipzig. Wo lebst du denn? Das habe ich im Blog noch nicht entdeckt. Noch hat er nur die Promotionsstelle. Mehr wäre zeitlich mit den zwei Kindern auch nicht drin.

    Lieben Gruß,
    Lydia

    AntwortenLöschen