Donnerstag, 21. März 2013

Kopf unter dem Arm

Morgens, wenn wir alle aus dem Haus gehen, Le Petit ein bisschen rumquengelt und wir einfach irgendwie hektisch sind, dann tragen wir unseren Kopf gerne unter dem Arm - sprich, wir vergessen einfach so einiges. So blieb in letzter Zeit öfters Le Petits Matschhose zu Hause (ich hab sie extra an die Klinke gehängt und dann morgens einfach die Tür geöffnet ohne die Hose zu beachten tss...) und einer von uns musste noch einmal zurück. Sehr nervig und zeitraubend. Umgedreht hatten wir auf dem Rückweg vom Kindergarten oft eine Menge Kram in den Händen (nasse T-Shirts usw.). Damit ist jetz aber Schluss! Jetzt hat Le Petit einen schicken Beutel, in den wir alles nötige einfach nur reinstopfen müssen um ihn dann an der Tür hängen zu lassen. Im Prinzip ist es ein einfacher Turnbeutel mit Boden. Den Stoff habe ich bei meinem letzten Einkauf bei I.KEA aus der Restekiste gefischt. Innen blitzt fröhlich leuchtendes Gelb entgegen.

Als Kind eines Seglers und einer Kletterbegeisterten ist die Kordel natürlich mit einem Achterknoten gesichert =)

Ich liebe die fröhliche Aufmachung des Beutels. Sie bringt viel mehr Farbe in den Tag. Die frei-Schnauze gewählte Größe hat sich auch gleich als ideal erwiesen, passt sogar eine ganze Windelpackung rein.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen