Donnerstag, 14. März 2013

Kopf in den Sand?

Letztens kam auf Arte eine Sendung über Aluminium. Es wurde die These aufgestellt, dass Aluminium Auslöser für Allergien, Brustkrebs und Alzheimer sein kann. Viele Deos enthalten Aluminium-Verbindungen, da diese die Haut zusammenziehen lässt, wodurch sich die Drüsen verengen. Ich lehne mich ein bisschen zurück und denke, wie gut es ist, dass wir keine normalen Deos verwenden, sondern einen Alaunstein, als mein Mann neben mir erwähnt, dass jener Alaun auch eine Aluminium-Verbindung ist. What?! Wir saßen ziemlich betroffen vor dem Fernseher, fanden wir den Alaunstein doch ziemlich praktisch. Es ist ein natürlich gewachsener Kristall. Enthält kein Alkohol und meine Haut reagiert darauf überhaupt nicht empfindlich. Es gibt auch normal käufliche Deos mit Alaun, wir haben aber in Marokko mal ein paar Steine gekauft und hatten ihn bei uns im Bad in einer Seifenschale liegen. Und dieser Stein ist jetzt wohl, trotz seiner Natürlichkeit, überhaupt nicht gesund zur Verwendung.

Ich glaube, ich möchte mir solche Dokumentationssendungen nicht mehr anschauen. Man erhält so viele Informationen, welche Dinge entweder direkt für  micht selbst schädlich sind oder die über ihre Produktion Schaden anrichten. Ich habe manchmal ein bisschen das Gefühl den Überblick zu verlieren. Was kann ich guten Gewissens verwenden? Womit schade ich der Umwelt oder anderen Menschen?

Am liebsten würde ich mich auf einen Berg (*zwinker*) oder eine Insel verkrümeln und den Kopf in den Sand stecken.

Gestern gleich habe ich ein Deo gekauft (das erste seit zweieinhalb Jahren, der Alaunstein war sehr, sehr ergiebig), ohne Alkohol, ohne Aluminium (ohne alles?).
Heute scheint wenigstens mal die Sonne. Wunderschönes Wetter draußen!

1 Kommentar:

  1. Mir geht es ab und an auch so, dass ich mir denke "ich will das alles gar nicht mehr wissen". Und ich bin dankbar, dass ich am Berg wohne ... so weit weg von vielem *zwinker*
    Alles Liebe! maria

    AntwortenLöschen