Donnerstag, 25. Oktober 2012

Durch den Wind

Durch den Wind sind wir alle. Nein, nicht schön durchgepustet vom Herbstwind und mit roten Backen heimkommend. Sondern gesundheitlich durch den Wind. Seit Le Petit in der Kinderkrippe ist, hat er Dauerschnupfen. Diesen Montag dann bekam er noch Fieber.  Der Kinderarzt hat uns prophezeit, dass diese ganze Krankengeschichte wahrscheinlich vor dem Frühling nicht aufhören wird. Das Nervige ist, dass mein Mann und ich auch immer gleich mitziehen. Le Petit hat Husten? Drei Tage später geht es uns genauso. Sicherlich, es geht allen Familien mit kleinen Kindern so. Im Moment können wir es uns nur eigentlich nicht leisten, entweder selber krank zu sein oder mit Le Petit zu Hause zu bleiben. Sowohl mein Mann als auch ich wollen bis Ende des Jahres unsere Promotionsarbeit abgeben. Jetzt ist schon fast November, da bleibt nicht mehr viel Zeit und wir müssten eigentlich jeden Tag voll ausnutzen. Stattdessen sitzt man dann mit Matschkopf vor dem Bildschirm und überlegt ewig an Formulierungen.
Heute zum Glück können meine Eltern auf Le Petit aufpassen. Hoffentlich ist er nächste Woche wieder fit, der Kleine. Vielleicht hab ich dann auch Abends mal genug Energie übrig, um die vorbereiteten Muetzen zu nähen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen