Dienstag, 24. Juli 2012

Unverhofftes Glück?

Wenn ich von Arbeit zurück nach Hause radel, habe ich immer 20 Minuten Freilauf, um einfach nur meinen Gedanken nachzuhängen und dabei hoffentlich immer genug auf den Verkehr zu achten. Ich habe dabei schon Schnittmuster für zwei Röcke entworfen, die Stoffe dazu ausgewählt, hing in Gedanken anderen (fremden) Blogposts nach und heute war es nun soweit und ich hing meinem eigenen Blogpost nach. Dabei kam mir in den Sinn, das die zwei Worte "unverhofft" und "Glück" so eigentlich gar nicht zusammenpassen. Glück ist doch immer unverhofft, würde man es erwarten, spräche man ja nicht mehr von Glück.
Ich werde den Titel und auch das Label trotzdem so lassen, da ich einfach den Klang der beiden Worte so nebeneinander mag. Unverhofftes Glück ist eben, wenn man das Glück wirklich nicht erwartet und sich einfach freut. So ganz ohne Vorfreude, was ja auch schön ist (eigentlich bin ich eher ein Vorfreuden-typ).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen