Montag, 23. Juli 2012

Stricken und Häkeln

Seit ich Mutter bin wenn ich das sage, fühle ich mich immer ein klein wenig alt, habe ich das Bedürfnis zu Stricken und zu Häkeln. Genäht habe ich schon vorher sehr gerne. Gestrickt habe ich zwar auch schon vorher, aber das beläuft sich auf einen Schal mit einem sehr außergewöhnlichen Muster, da ich die linken Maschen falsch gestrickt habe, mittlerweile kann ich sie =) und einer einzelnen (!) Socke. Ich vermute ja, dass die Zweite nie hinterherkommen wird. Mit der einen einzelnen muss ich mir dann wohl etwas anderes einfallen lassen, als sie zu tragen. Hat jemand dazu Ideen?
Wenn ich jedenfalls sage, dass ich das Bedürfnis habe zu Häkeln und zu Stricken, dann heißt das leider noch lange nicht, dass dabei auch sinnvolle Sachen entstehen. In der Vorweihnachtszeit letzten Jahres habe ich angefangen eine Strickjacke für Le Petit zu häkeln. Natürlich ohne Anleitung - so schwer kann es ja nicht sein :-) Man muss sich doch an sich nur raussuchen, wie man Maschen zu- und abnimmt. Einzige Vorgabe war ein gestricktes Jäckchen, die meine Omi für Le Petit gestrickt hat. So als Größenvorgabe. Das Ergebnis - nun - es gibt keines. Das Häkeln zog sich ewig hin, ich habe das gute Stürck sehr selten in die Hand genommen. Irgendwann beschlichen mich Zweifel, ob die Strickjacke Le Petit überhaupt noch passen würde.  Als ich das Teil in Arbeit, die vordere linke Seite der Jacke, an ihn ranhielt, bedeckte sie mit Mühe und Not die Hälfte von ihm. Jetzt habe ich einen krummen und schiefen Topflappen. Prima... Auftrennen bringt nichts, da ich die Fäden des wechselnden Farbenlauf (wenn dann bitte auch von Anfang an schön anspruchsvoll) schon verknotet und abgeschnitten hatte. Sehr schade, dass ich so die schöne Wolle verschwendet habe.
In der Heimat meines Mannes habe ich jetzt einen weiteren Anlauf gewagt. Wir haben dort ein schönes Wollgeschäft ausfindig gemacht. Ich erstand da Wolle für eine Weste für Le Petit. Diesmal suche ich mir ein Muster vorher raus. Mir schwebt eine Pebbles Weste vor. Frau Kreativberg hat dazu mal eine Anleitung für Größe 86 veröffentlicht. Frau Kreativberg ist im Übrigen meine erste Leserin und ich möchte sie hiermit ganz herzlich willkommen heißen! Mal sehen, wann ich dazu komme, mich in Ruhe hinzusetzen. Als allererstes muss ich nämlich die ganzen Abkürzungen der englischen Anleitung verstehen. Bis jetzt habe ich keinen blassen Schimmer, was solche Zeilen bedeuten:
Row 13 (WS): Sl 1, K4, PM, P 33, PM, K 6, PM, p 33, PM, K3
Im Moment arbeite ich allerdings an einem anderen Projekt, das ich entweder vorstelle, wenn es fertig ist oder vielleicht doch schon als "Work in Progress" in den nächsten Tagen.

1 Kommentar:

  1. Viel Freude damit! Und die wirst du bestimmt haben, denn die Pebbles ist wirklich eine wunderbare Sache! Schlicht, variabel, schön... Allerdings hast du hier ja erst mal was anderes auf den Nadeln- auch dabei viel Schaffensfreude!
    herzlich
    Bora

    AntwortenLöschen